Vielfach wird ein Datenverarbeitungsverzeichnis erstellt - die Information wie mit den Daten umgegangen werden muss, wird nicht an die Mitarbeiter weitergegeben!

26.07.2018

Vielfach wird ein Datenverarbeitungsverzeichnis erstellt - die Information wie mit den Daten umgegangen werden muss, wird nicht an die Mitarbeiter weitergegeben!

In vielen Gesprächen zur DSGVO, hat sich herauskristallisiert, dass die handelnden Personen oft nicht wissen, was mit den gewonnenen Informationen aus der Erhebung beim Datenverarbeitungsverzeichnis zu tun ist.

Der Grund liegt häufig im einseitigen Know How der Berater.

Die DSGVO wird meist der EDV zugeordnet, ist aber im Grunde ein organisatorisches Thema. Die EDV widerspiegelt die Unternehmensorganisation.


Aus diesem Grund wird das Verzeichnis auch oftmals vom örtlichen EDV Betreuer erstellt. Dass diese Person zu organisatorischen Abläufen im Unternehmen wenig Einblick bekommt, liegt auf der Hand, er wird ja "nur" für die EDV Instandhaltung und die Erstellung des Verzeichnisses beauftragt.

Die DSGVO sieht eine Mitwirkungspflicht der Veratnwortlichen vor. 

Ebenso gibt es eine Unterweisungspflicht der MitarbeiterInnen. Fehlt diese ist der Firmenbesitzer für Fehler seiner Mitarbeiter voll verantwortlich. 

Hier kommen wir ins Spiel, mit viel organisatorischer Erfahrung aus unserer Tätigkeit und der notwendigen Ausbildung im organisatorischen Bereich.

Bei der Erstellung des VVT - Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten - zeigen sich meist die wichtigsten organisatorischen Defizite. Diese Informationen geben wir als kompakte Empfehlungsliste an unsere Kunden weiter.

Wenn gewünscht übernehmen wir auch die Schulung/Unterweisung und die laufende Kontrolle der Ergebnisse.

Unser Tipp: Setzen Sie auf Berater mit organisatorischem Know-how.

Bei Personen mit Rechtshintergrund erhalten Sie eine fundierte Rechtsberatung und  von EDV Beratern bekommen sie die richtige Lösung im Soft- und Hardwarebereich.

Von uns erhalten Sie ein Gesamtpaket zu Ihrer Situation Sollte Spezialwissen erforderlich sein holen wir, wenn gewünscht, die notwendigen Informationen für Sie ein - dadurch ersparen Sie sich Kosten und viel Zeit!

Die wichtigsten Schritte zusammengefasst: 

  • Erstellen des Verarbeitungsverzeichnisses (VVT)
  • Aufgabenkatalog sowohl für EDV als auch für die MitarbeiterInnen 
  • Umsetzung im Unternehmen
  • Laufende Qualitätskontrolle der Ergebnisse